Zur Zunkunft des Wohnens in der Stadt

Der Deutsche Werkbund fragt auf diesem Werkbundtag aus den Erfahrungen bei der Planung der Werkbundsiedlung Wiesenfeld in München heraus ganz neu und grundsätzlich nach der Zukunft des Wohnens in der Stadt.

 

Gerade die Differenz zwischen der überwiegend positiven Aufnahme des Entwurfs von Kazunari Sakamoto in Fachwelt und Presse und die Ablehnung im Stadtrat Münchens gilt uns als Symptom für Verwerfungen und Veränderungen in den grundsätzlichen städtebaulichen und architektonischen Auffassungen, die drängende Fragen nach den gesellschaftlichen Bedingungen zukünftigen Wohnungsbaus in den Städten aufwerfen.

 

Tagungsbeitrag

Für Freitag, und Samstag (19.-20. Juni):

90/120 EUR für Mitglieder/ Nichtmitglieder, für Studierende 45 EUR
Speisen, Getränke und der Empfang der Seidlvilla sind eingeschlossen.

Für die Exkursion am Sonntag (21. Juni)

10,- Euro (Die Anzahl der Teilnehmer ist leider beschränkt).

 

Bankverbindung

Stadtsparkasse München, Konto-Nr: 308 411, BLZ: 701 500 00, Zweck: Werkbundtag 2009

 

Zur Anmeldung

 

 

 

Freitag, 19. Juni 2009

18.30 Uhr

In den Tagungsräumen der Hypo-Vereinsbank, Kardinal-Faulhuber-Straße 1, 80333 München

Begrüßung

Dieter Koppe, Vorsitzender Deutscher Werkbund

Grußwort

Martin Zeil, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Vortrag

»Stadtluft macht frei?«, Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

Präsentation

Werkbünde präsentieren Beiträge zum »Wohnen der Zukunft«

Anschließend Empfang und Buffet

 

Samstag, 20. Juni 2009

9 – 17 Uhr

Tagesveranstaltung mit 20-minütigen Impulsreferaten, gefolgt von kurzen Praxisvorträgen und anschließender Diskussionsrunde, Mittagspause mit Buffet.

In den Tagungsräumen der Hypo-Vereinsbank, Kardinal-Faulhuber-Straße 1, 80333 München

 

Moderation der Tagung

Dr. Christoph Hölz, Archiv für Baukunst, Innsbruck

 

1. Visionen und Illusionen, Stadtmodell – Strategien und Akteure
Impulsreferat

Prof. Dr. Johannes Moser,Ergebnisse der Stadtforschung aus kulturwissenschaftlich,
ethnologischer Sicht.

Podium 1

Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk, Mag. Hermann Czech, Prof. Iris Reuther, Prof. Adolf Krischanitz, Moderation: Prof. Ingrid Breckner, Hamburg

 

2. Wohnen im Wandel, Determinanten – Gesetze, Regelwerke

Impulsreferat

Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz: »Der janusköpfige Mensch« - Rechtsphilosophische Fragen

Podium 2

Prof. Regine Keller, Prof. Roland Burgard, Georg Knacke, Prof. Dr. Gerd Schmidt-Eichstädt
Moderation: Prof. Frank Eckhardt

Kurzberichte aus der Praxis
Prof. Bettina Götz: Wohnhochhaus Wiener Berg, Muck Petzet: Lausitztower, Hoyerswerda,
Sabina Prommersberger: FrauenWohnen e.G.

 

19 – 22 Uhr

3. Vision und Innovation, Wohnen mini/maxi, ökologisch, miteinander
Impulsreferat

Prof. Dr. Jens Dangschat, Wien Visionen vom Wohnen der Zukunft
Podium 3

Dr. Walter Prigge, Stefan Wiegand, Prof. Jan R. Krause, Prof. Georg Sahner
Moderation: Prof. Dr. Werner Sewing

Kurzberichte aus der Praxis
Ritz Ritzer: Studentisches Wohnen – Olympia, Theo Peter: Bauzeithäuser

Moderation: Dr. Christoph Hölz

 

Ausklang und Gedankenaustausch mit den Mitgliedern, Freunden und Sponsoren des Deutschen Werkbunds im Garten der Seidl-Villa. Mit Bewirtung.

Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München

 

Sonntag, 21. Juni 2009

10 – 14 Uhr

Architektur-Exkursion zum Werkbundtag 2009

Busabfahrt: Elisenstraße, Alter Botanischer Garten, Neptunbrunnen


FrauenWohnen in der Messestadt Riem

Führung: Sabina Prommersberger

 

Studentenwohnungen im olympischen Dorf

Führung: Ritz Ritzer


Städtebauliche Planungen am Ackermannbogen

Führung: Prof. Christiane Thalgott


Lenbachgärten »Max Palais«

Führung: Büro Hilmer & Sattler und Albrecht